Einen gesunden Mops zu kaufen

Woran sollte ich als Welpenkäufer denken, die Züchter vor dem Kauf zu fragen?

© Therese Rodin

Sie haben einen Züchter gefunden, der gut zu sein scheint, und Hunde hat, an denen Sie interessiert sind. Sie nehmen Kontakt mit dem Züchter auf, um sich über seine/ihre Hunde zu informieren. Dann hat der Züchter einen Wurf und Sie interessieren sich für einen Welpen (oder Sie interessieren sich für einen erwachsenen Hund, der ein neues Zuhause sucht).

Es ist äußerst wichtig, dass Sie sich über die nachstehenden Fragen informieren, um zu vermeiden, dass Sie einen Mops kaufen, der krank wird, was zu viel Leiden und hohen Veterinärrechnungen führen kann.

Die meisten Züchter haben auf ihren Websites Auskünfte über Testergebnisse und die Atmung der Zuchthunde. Schauen Sie sich ihre Websites gründlich durch.

Ich empfehle Ihnen dringend, die Informationen zu Gesundheitsfragen des Mopses hier auf der Website unter  „Gesundheit des Mopses und Zuchtstrategien” zu lesen, bevor Sie mit der Suche nach einem Mops beginnen.

Sie benötigen folgende Informationen vom Züchter:

  • Die Eltern sind auf PDE getestet und beide sind frei oder nur einer von ihnen ist Träger des PDE-Markers.
    • Wenn ein Elternteil Träger des PDE-Genmarkers ist (N/PDE oder PDE/PDE), muss der andere frei sein (N/N). (Einige Tester verwenden die Bezeichnung N/N, N/S und S/S (normal/krank (Eng. ”sick”)).)
  • Die Eltern sind auf DM getestet und beide sind frei oder nur einer von ihnen ist Träger der DM-Gene.
    • Dieser Test ist noch nicht so verbreitet wie der PDE-Test. Wenn die Eltern nicht getestet sind, empfehlen Sie dem Züchter, den Abschnitt über DM unter Zuchtstrategien hier bei Pug Dog Passion zu lesen.
    • Wenn ein Elternteil Träger des DM-Markers ist (N/DM oder DM/DM), soll das andere Elternteil frei sein (N/N).
  • Die Eltern wurden geröntgt/CT-gescannt, um Anomalien der Wirbelsäule, wie Keilwirbel, zu identifizieren.
    • Die Eltern sollen frei von Keilwirbeln und anderen Wirbeldefekten sein.
  • Die Eltern sind auf Patella-Luxation untersucht.
    • Mindestens einer der Eltern soll frei von Patella-Luxation sein. Einer von ihnen kann höchstens eine Patella-Luxation, Stufe I haben. (Die Patella luxiert aber geht von selbst zurück.)

Wenn eine der oben genannten Informationen auf der Website des Züchters fehlt, fragen Sie ihn/sie nach dem fehlenden Ergebnis.

Sie müssen den Züchter auch nach der Atmung der Eltern des Welpen fragen.

  • Sind die Eltern des Welpen freiatmend?
    • Wenn die Antwort ja ist: Informieren Sie sich darüber, was der Züchter mit „freier Atmung“ meint. Atmen die Eltern leise durch Nase und Mund, d. h. keine Geräusche aufgrund enger Nasenlöcher oder eines schlaffen Gaumensegels?
    • Bei fast allen Möpsen sind ein wenig Geräusche zu hören, aber die Atmung sollte fast ohne Geräusche sein. Bitten Sie den Züchter, Ihnen Videos zu senden, bei denen die Atmung der Eltern nach Aktivität deutlich zu hören ist.

Wenn Sie ein Bild von den Eltern des Welpen haben und alles gut aussieht, bitten Sie den Züchter, Ihnen die Stammbäume der Eltern zu zeigen. Auf diese Weise können Sie sehen, dass ein und derselbe Hund nur einmal in den Stammbäumen vorkommt. Hier können Sie mehr über Genetik und Inzucht lesen.

Bevor Sie Ihren Welpen nach Hause bringen, rate ich Ihnen, die Mutter oder, wenn möglich, beide Eltern zu überprüfen und mit ihnen spazieren zu gehen, damit sie hören, dass sie frei atmen, auch wenn sie den Mund öffnen und keuchen. Manchmal ist es nur möglich, die Mutter zu treffen, da der Vater einem anderen Züchter angehören kann.

Schauen Sie sich auch die Nase der Eltern/der Mutter an. Sie sollte ein wenig Länge und offene Nasenlöcher haben. Schauen Sie sich die Augen an, die nicht hervorstehen, sondern schön im Schädel eingebettet sein sollen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Zertifikate der Testergebnisse beider Eltern gesehen haben, bevor Sie den Welpen abholen. Außerdem muss der Welpe (oder gewachsene Hund) eine tierärztliche Prüfungsbescheinigung besitzen, die nicht älter als sieben Tage ist, wenn Sie ihn abholen.

Ein Welpe ist eine große Investition und eine lebenslange Verpflichtung, und es ist wichtig, dass Sie sich sicher sind, dass Sie alles getan haben, um einen Welpen mit guter Atmung und guter Gesundheit zu bekommen.

Viel Glück!

Foto: Liane Seemann
Mopszucht vom Ilexwald